Kleinem
Zum Stempelmekka zu fahren und nichts mitzubringen ist ein Ding der Unmöglichkeit.
Rostbrocken und schimmerndes Inka-Gold waren ein muss, nach dem tollen Workshop bei DeStempelwinkel.



Bei Whiff of Joy habe ich auch furchtbar viel eingekauft. Sterne scheinen das große Thema bei WoJ dieses Weihnachten zu sein. Die kleinen Holzsternchen musste ich deshalb auch unbedingt kaufen.

Bei Vildastamps habe es mich die kleinen Häuschen angetan. Den kleinen Wichtel unter der großen Mütze ist auch schon länger auf meiner Wunschliste und durfte diesesmal mitkommen. Bei Paper Memory habe ich die kleine Eisenbahn-Ministanze eingepackt, passend zu den Lokomotivstempel von Bildmarlana.

Eine richtig schöne Weihnachtsstanze habe ich ebenfalls bei Paper Memory entdeckt. Bei Bedarf denke ich, kann man auch einzelne Elemente ausschneiden. Die Textstempel von WoJ sind auch noch mitgekommen.



Meine Workshopergebnisse.

Meine getauschten ATCs:

Meine Schenklis hatte ich auch fotografiert, aber das Foto ist völlig verschwommen und so belasse ich es, es zu zeigen.
Kleinem
Viele Trends aus 2012 setzten sich auch 2013 fort. Ein paar Besonderheiten sind mir aber dennoch ins Auge gefallen. Die große Neuheit war bei diesem Mekka das Thema Rosten. Es gab viele tolle Beispiele zu bewundern und 2 Stände boten auch Workshops zu dem Thema an.

1. Trend: Farbe weiß/creme

Die Farbe weiß/creme war auch in diesem Jahr stark vertreten. Ich habe hier ein paar schöne Beispiele gefunden, die sich nicht nur auf Karten beschränkten.

Die Adventskalenderkarte ist eine Idee die ich sicherlich selbst mal aufgreifen werde.

Den Stern fande ich auch sehr schön.

Ein tolles Beispiel für Altered Art Stamping ist dieser Wecker.

Eine schöne Easelkarte mit nur wenigen Farbakzenten.


2. Trend: Steam-Punk

Steam-Punk scheint noch immer sehr beliebt zu sein. Ein tolles Buch mit wunderschön illustrierten Seiten hatte es mir auf der Messe besonders angetan.



3. Trend: Originelle Kartenform

15x15-Karten waren gestern. Es darf auch mal eine andere Form sein.

Für Männer sehr schön: die Krawattenkarte. Gesehen bei Vildastamps.

Diese Apfelkarte gefiel mir auch ausgesprochen gut.

4. Trend: Stanzen

Stempelmekka, die reine Stempelmesse war gestern. Die kleinen grauen Metallteile machen den Stempeln gehörig Konkurrenz. Das Angebot an Stanzen ist schier überwältigend. Allein bei Paper-Memory konnte man sich locker eine Stunde durch das Angebot wühlen. Aber auch Charms eroberten sich einen Platz auf der Messe.

5. Trend: Cute ist nicht nur Magnolia

Die große Dominanz von Magnolia bei den cute-Stempeln scheint zu bröckeln. Auf der Messe gab es einige Cute-Stempel von Firmen, die ich bislang noch nicht kannte oder wieder neu entdeckt habe. Die Kunden haben offensichtlich die Nase voll von den überteuerten Magnoliastempeln. 






6. Trend: ATC

Ob es schon ein Trend ist, weiß ich nicht, aber es ist mir zumindest aufgefallen, dass es wieder ein paar schöne Stände mit ATC-Stempeln gibt. 


7. Trend: Rosten

Auf dem Stempelmekka 2013 war ich erstmals allein unterwegs und hatte so viele Gelegenheiten, an Workshops teilzunehmen. So konnte ich die für mich wirkliche Neuheit "Rosten" in diesem Jahr selbst ausprobieren. Für das Rosten gibt es grobkörnige Rostbrocken zu kaufen, die entweder mit einem Spachtel aufgetragen werden  oder wie bei DeStempelwinkel mit etwas Wasser angefeuchtet mit einem Tuch verwischt werden.

1. Variante: Rost mit Spachtel auftragen (rechts oben)

2. Variante: Rost mit feuchtem Tuch auftragen (rechts unten)


Bei der letzten Variante habe ich selbst zugeschlagen.

Es gab einige Beispielkarten auf der Messe zu bewundern und auch eine Statue, die mit Rost behandelt wurde. Ein toller Effekt, den ich gerne demnächst selbst einsetzen werde.



Fazit:

Das Stempelmekka war mal wieder eine Reise wert. Was mir in diesem Jahr extrem gut gefallen hatte, war das Ausprobieren von neuen Techniken auf diversen Workshops. Dies macht die Messe für mich zu einem Erlebnis außerhalb des eigentlichen Shoppens. Neue Trends zu entdecken war für mich eine wichtige Triebfeder, das Stempelmekka zu besuchen und ein Anreiz auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein
Kleinem
Stempelmekka ist schon so lange her, doch erst jetzt komme ich dazu meine Bilder von der Messe zu veröffentlichen. Aber ich denke besser spät als nie.

Auf dem Mekka ist wie immer ein reger Austausch von Forensmitgliedern gewesen. Fotos vom Gruppentreffen habe ich leider nicht mehr machen können, da mein Fotoapparat den Geist aufgab.





Ich habe viel gesehen, viel gekauft und viel geklönt. Zu Hause erwartete mich dann das Chaos.



Kleinem
Was:        ATC
Farbwahl: blau-türkis-gold-Rottöne
Stempel:   Textstempel von Stempelmeer

Diese ATC-Serie habe ich schon vor einigen Monaten erstellt, aber sie passt sehr gut zu einem gerade beendeten Kuraufenthalt auf Eehmarn.

Bei dieser ATC-Serie habe ich meine Inkagold-Farben von DeStempelwinkel eingesetzt. Diese sind wasserlöslich und mit dem Finger auf dem Papier verteilbar. Die Farben schimmern ein wenig. Einzelne Akzente habe ich mit Crackle Gold gesetzt. Das Netz ist ein Kartoffelnetz was ich blau eingefärbt habe.
Die Schildkröten und Fische sind Stanzteile von Paper Memory.







Alle Meereswelten im Überblick: