Kleinem
Wir haben zwie Türen mit Glaseinfassung, die ich mit Milchglasfolie zugeklebt hatte. Diese ist nicht schlicht weiß, sondern zeigt ein paar Drachen. Als ich die Reste vor mir liegen sah, dachte ich, dass diese sich bestimmt auch wunderbar für Kartenbasteln eignen. So ist diese Karte entstanden.

Bei den Drachen dachte ich gleich an meine asiatischen Magnolias. Ich entschied mich diesesmal für die Geisha-Magnolia. Die Haarfarbe schwarz ist durch die Perücke schon festgelegt. Den Teint habe ich aber auch nicht wie sonst gebräunt sondern mit heller Fleischfarbe und weiß sehr blaß coloriert. Die Apfelbäckchen und der Mund sind kirschrot. Damit ist der Geisha-Look ganz gut hervorgekommen. Ich habe erst ein wenig üben müssen bis ich es richtig hinbekommen habe.
Die Karte ist in dunkelrot-hellblau gehalten. Da Geishas ja wie ein Paket verschnürt werden, wollte ich diesen Effekt auch bei der Hintergrundgestaltung wieder aufnehmen. Ich habe einzelne Papiere sehr gerade und überlappend angeordnet. Alle Hintergrundpapiere sind mit der Milchglasfolie beklebt. Leider sieht man von dem Motiv nicht mehr soviel.

 Der süße Schirmbrad musste ich auch noch auf der Karte unterbringen.

 So sieht die Karte komplett aus. Die rote Matte habe ich weiß bestempelt.

 Das gleiche Muster verwendete ich auch für die Innengestaltung der Karte.

Kleinem
Da diese Geburtstagskarte kurz vor Ostern verschickt wurde, ist diese sehr österlich ausgefallen. Das Motiv Schäferin mit Schaf stammt auch aus der Osterkollektion von Magnolia. Die 3 Schleifen sind rosa beglittert.


Die Karte ist in grau-rosa gehalten. Für den Hintergrund habe ich Magnoliapapier verwendet. Das Schafpapier habe ich selbst gestempelt. Ein Hasenbrad und Hasencharm runden die Karte ab.
Kleinem
Für meine Mutter habe ich eine Twisted Easelkarte gebastelt. Als Motiv wählte ich die Magnolia mit Schmetterlingen. Den Schmetterling auf der Hand und die Blume im Haar habe ich mit 3D-Pads hervorgehoben.

Die Karte ist in blau-türkis-dunkelbraun gehalten. Das Hintergrundpapier habe ich selbst gestempelt. An den Seiten ist ein durchgeschnittenes Herz angebracht, was ich zusätzlich geprägt habe. Der Schmetterling unten ist ebenfalls mit 3D-Pads aufgeklebt.

Wenn man die Karte aufstellt, kommt der untere Tag zu Tage.

So sieht die Twisted Easelkarte aufgestellt aus:
Kleinem
Für April gab es ein Rezept:
- grün
- 3 Blumen
- 2 Perlen
- lila 


Grün und lila ist eine Farbkombination, die ich ganz gerne verwende. 3 Blumen und 2 Perlen stellte auch kein Problem dar. Zusätzlich verwendete ich folgenden Sketch:

Da ja im April Ostern ist, habe ich mich für ein Ostermotiv entschieden.

Anstelle der 3 Sterne habe ich die geforderten 3 Blumen aufgeklebt. Diese habe ich ausgestanzt und zusammengeklebt.

Ich habe für das Blatt SU-Papier verwendet. Der Text geht hinter dem Motiv lang, da dieser sonst die Magnolia halb verdeckt hätte.

Als Überbrückung zwischen Motiv und Monatsanzeige ist im April weniger Platz und so habe ich nur den Text "Frohe Ostern" eingesetzt. Dieser wird von 2 Blumen festgehalten. Da dieser Teil aber nicht mehr zum offiziellen Kalenderblatt dazugehört, habe ich mich an das Rezept gehalten. 


Das komplette Kalenderblatt:

Kleinem
Die Vorlage für das Kalenderblatt März 2012 - non-cute kam reichlich spät und so ist es schon Mitte April, dass ich dieses mal zeigen kann. Thema war diesesmal: "Hauptmotiv = Hintergrund". Meine Uhrenstempel von deStempelwinkel sind mir dabei gleich in den Sinn gekommen. Hier vor allem eine Uhr, die ich sowohl als großen als auch als kleinen Stempel besitze. Die große Uhr habe ich als Hauptmotiv verwendet. In der Mitte ist ein lila Eylet gesetzt. Die Matte habe ich mit Zahnrädern geprägt.

Das Kalenderblatt ist in den Farben petrol-lila-vintagebeige gehalten. Das hintere Hintergrundpapier ist mit den großen Uhren in lila gestempelt. Davor ist ein kleineres Quadrat mit den kleineren Uhren in türkis. Den Monatsnamen habe ich diesesmal rechts oben untergebracht. Der Bogen ist aus einem Vintagepapier ausgeschnitten.

Da auch hier wieder eine große Lücke zwischen Kalendermotiv und Monatsanzeige ist, habe ich dies mit einer lila Zahnrädermatte überbrückt. Hier sind noch mal zwei kleine Uhren angebracht. Ein großes Zahnrad habe ich in eine Uhr verwandelt.

Das komplette Kalenderblatt:
Kleinem
Easelkarten hatte ich schon einige gemacht, aber bislang noch keine Twisted Easelkarte. Bei dieser Kartenform wird der obere Teil schräg hochgestellt. Mein neuer Magnolia-Stempel aus der Schmetterlingskollektion durfte auch gleich zum Einsatz kommen.

Bei dieser Karte verwendete ich die Farbkombination gelb-lila.  Für den Hintergrund habe ich Magnoliapapier und SU-Papier eingesetzt. Der geschwungene Text erinnert an einen Schmetterlingsflug.

Unten ist ein Tag mit einem weiteren geschwungenen Text. Der Schmetterling ist embosst.

Die aufgeklappte Karte komplett sieht so aus:

Kleinem
Ein Kollege von mir verläßt das Unternehmen und ich habe ihm eine Abschiedskarte gebastelt auf der alle Kollegen unterschreiben können. Das Hauptmotiv ist ein Segelschiff, welches ich mit einem Seil umrahmt habe. 

Das Hintergrundpapier hatte ich von der Creativa mitgebracht. Den Text finde ich sehr schön für eine Abschiedskarte. Unten wird ein Netz angedeutet, in der sich allerhand Strandgut verheddert hat.
Kleinem
Im April war verlangt die Farben blau-grün zu verwenden plus einer zusätzlichen Farbe. Meine Zusatzfarbe ist gelb. Ich habe dafür meine Seestempel von Viva Decor eingesetzt. Den Seekompass habe ich in den Farben gelb und blau abgedrückt.

dfd Das kleine Segelschiff sieht so aus als ob es auf den Wellen davonfährt. Den Wellenhintergrund habe ich mit einer Cuttlebug-Prägeschablone hergestellt.

Die Borte auf der linken Seite zeigt Muscheln in gelb. Den Text "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel" hatte ich bislang nur für niedliche Motive eingesetzt, aber ich finde ihn hier auch ganz gut verwendbar.
Kleinem
Meine neuen Viva Decor Stempel sind gleich für die Geburtstagskarte für meine Schwägerin zum Einsatz gekommen. Die Karte ist in grün-rosa-braun gehalten. Den Hintergrund habe ich selbst gestempelt. Für das Gras kam meine Grasstanze von Martha Steward zum Einsatz.


Die Blümchen habe ich mit der Cuttlebug ausgestanzt.

Der Schmetterling ist nur ein Teilausschnitt eines Stempels.

Dazu passend habe ich noch das Lesezeichen gewerkelt, weil sie ein Buch geschenkt bekommt.

Zusammen sieht das Set so aus.
Kleinem
Eigentlich wollte ich noch ein drittes Osterdisplay basteln, aber die gekauften Eier waren schlichtweg zu groß für ein Display. Stattdessen habe ich ein Osterkörbchen à la Betty gebastelt. Dieses habe ich jedoch verlängert, weil ich sonst niemals alle Sachen untergebracht hätte.

Das Körbchen ist in rosa, grün und beige.Auf der einen Seite ist der Hase mit Möhre von Betty.


Auf der anderen Seite der kleine Hase mit Ei und Schmetterling.

Das Körbchen habe ich mit Möhren, Eier und Schmetterlingen bestempelt.

Innen habe ich auf der einen Seite einen Digitext verwendet, ...

... auf der anderen Seite einen Möhrenstrauch mit kleinem Osterhasencharm.
Kleinem
Bei meinem zweitem Osterdisplay habe ich meine Oster-Viva Decor Stempel verwendet. Das Hauptmotiv mit dem echten Häschen finde ich passt ganz gut dazu. Den Ostereirahmen habe ich mit der Cricut ausgeschnitten. Ich habe dafür ein Shape der SCAL-Software verwendet. Bei dem Osterei habe ich nur den Rahmen behalten. Den Rand des Eies habe ich mit rosa Schnörkel bestempelt, weil der Rahmen sonst zu nackig gewesen wäre. Oben ist noch ein kleiner Osterhasencharm angebracht. Unten steht der Text "Hoppy Easter".

Wie bei dem ersten Display habe ich unten eine Osterhasenparade angebacht. Diese stammen aus dem Viva Decor Set. Sie sitzen diesmal jedoch im Gras.


Die Farben des Hintergrundes sind frühlingsfrisch gelb, rosa, grün und blau. Einzelne Eier habe ich hervorgehoben.
Kleinem
Mit meinen neuen Stempeln von Viva Decor habe ich diese Seekarte gebastelt. Sie ist in Blau gehalten. Das Crackle Paint Antique Gold kam hier auch zum Einsatz. Zum einen habe ich den Anker eingefärbt und zum anderen einzelne Teile vom Hintergrund.

Auf dem Detailbild sieht man ganz gut den Einsatz des Crackle Paints.